Vortriebsrohre aus PP-HM

MRS 2.0-Vortriebsrohr

Multi-Raster-Schweißverbindung mit DIBt-Zulassung

Das Concept-HL Vortriebsrohr Typ MRS 2.0  ist ein Abwasservortriebsrohr aus füllstofffreiem Polypropylen nach DIN EN 1852-1 mit stoffschlüssiger Multi-Raster-Schweißverbindung und kurzer Schweißzeit, ohne innere Schweißwulst. Eine Fixierung der Rohre während der Abkühlphase nicht erforderlich.

Das Concept-HL-Programm wird in einer für Kamerabefahrungen ausgelegten, inspektionsfreundlichen grünen Farbe produziert. Die Rohre sind hochdruckspülfest, korrosionsbeständig gegen kommunale Abwässer pH 2 bis pH 12 und entsprechen den Anforderungen der DIN EN 476. Unter der Vorgangsnummer Z-42.1-349 sind diese Vortriebsrohre durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) zugelassen. Darüber hinaus erfüllt dieses Rohrprogramm den Systemdichtheitsnachweis bei höherem Innendruck nach DIN EN 1277 und ist dadurch hervorragend für den Einbau in Trinkwasserschutzzonen II und III geeignet.


Vorteile

Vortriebsrohr mit in der Rohrwandung integrierter, stoffschlüssiger Multi-Raster-Schweißverbindung

  • keine Abkühlzeiten nach  dem Schweißvorgang
  • einzigartige, kombinierte Steck-Schweißverbindung
  • keine Schweißwulst beim Schweißvorgang
  • axial auf Schub und Zug belastbar
  • Abmessungsbereich DN/OD 110-560
  • Vortriebsrohr für den industriellen Einsatz und für Wasserschutzzonen
  • Wurzeleinwuchs ausgeschlossen
  • mit DIBt-Zulassung

Prospektunterlagen

Prospekt für das Berstverfahren, Rohrvortrieb
Download

Prospekt für das Tight-in-Pipe (TIP) Verfahren
Download

Prospekt für das Lining-Verfahren mit Bahnzulassung
Download

Planungsunterlagen

Download

Zertifikatunterlagen

Download

Zubehörunterlagen

Download