Jobs – Einsteigen bei SchöngenAusbildungsplätze zum 1. August

Jetzt informierenMehr

Aktuelle MessetermineWir freuen uns auf Ihren Besuch.

Jetzt Informieren!Mehr

Offene Bauweise:

Die Rohrleitungszone wird in der offenen Bauweise genau definiert. Das neue, medienführende Rohr wird im Bereich der Rohrleitungszone so eingebettet, dass es vor äußeren Einflüssen geschützt ist und eine hohe Lebenserwartung erwartet werden kann. Weiterentwicklungen im Bereich des Materials als auch des fertigen Bauprodukts lassen heute gleiche Lebenserwartungen auch bei schlechteren Randbedingungen erwarten. Voraussetzung ist, dass das Rohrsystem den auftretenden Lasten gewachsen ist.
Unser Concept HL Kanalrohrprogramm sowie das Schöngen Kabelschutzprogramm sind je nach Produkt für die offene, teils als auch für die geschlossene Verlegung mit oder ohne Sandbett freigegeben.

Konventionelle Verlegung in offener Bauweise
Offen Verlegung von Kanalrohren mit Raster-Schweißverbindung ARS 2.0 im Sandbett

Besondere Rahmenbedingungen stellen vergleichsweise hohe Anforderungen an das Material als auch die Verbindungstechnik. Zum Beispiel bei der Verlegung im industrieellen Bereich oder in Wasserschutzzonen. Hier wird beispielsweise auf die schnell verlegbare Steck-Schweißverbindung ARS 2.0 für die offene, oder MRS 2.0 für die geschlossene Bauweise zurückgegriffen.

Die Produkte im Einzelnen finden Sie auf den nachfolgenden Seiten. Gerne beraten wir Sie dazu und zeigen Ihnen weitreichende Lösungsmöglichkeiten für Ihren Anwendungsfall auf.